Das letzte Wochenende war einsame Spitze, danke Euch dafür, obwohl wir am Freitag ja wieder mal lernen mussten, dass das mit dem „Täter“ und „Opfer“ nicht so einwandfrei klar getrennt ist: Nein, die Welt ist nicht einfach und ja, viele Menschen sind komisch, denn sie leben unter beschissenen Umständen. Aber wir sind uns erstmal einig, dass dafür niemand im Mittelmeer ertrinken sollte. Deswegen laden wir heute (Sa., 27.1.) zu einem Charity-Konzert für Mission Lifeline ein, die genau das verhindern wollen und mit Mensch und Material auf hoher See unterwegs sind, während wir es ja nach wie vor ganz gut haben und uns Punk-Bands reinziehen und Pfeffi trinken können  – wenigstens, und hier stimmt es mal, für eine „gute Sache“. Ab 20 Uhr sagen wir: Ahoi!