Pajala und Halmstadt heißen die Zentren der Musik für dieses Wochenende und wieder klabautert diese alte, seit ABBA-Zeiten durch die Welt spukende Frage herum: Wie kriegen diese Schweden das eigentlich hin, so viel so gute Musik?

Am Freitag (22.3.) erklären uns das mal wieder die Mädels von The Magnettes anhand von „21st-century-fuck-pop“, am Samstag dann die Jungs von „Baby Jesus“ mit einer Mischung aus Rock, Surf und Garage zum Johlen, Tanzen und Blau-Gelb-Anlaufen.

Zwei Schwedenhappen an einem Wochenende – ganz ohne fehlende Schrauben und lapprige Hotdogs! Greifen Sie zu!