Autor: diezukunft (Seite 1 von 19)

Cloverfield C

Da die Stadt mit viel C und etwas KM bisweilen ein musikalisches Cloverfield sein kann, haben sich nun schon drei mal engagierte junge Idealisten zu einer Mission zusammengetan: Rettet (zumindest) die Jugend ! Wenn schon nicht vor Mate-Nazis und Style-Kapitalisten, dann doch wenigstens vor musikalischem Einheitsbrei, Selbstwertabhängigkeit von industrieller Verblödungskultur und schockierende Selfis von Zombie-Glück auf Festivals die leider dann doch nicht das Ding unseres Lebens waren…Da hilft kein Reden, da hilft kein Diskutieren, da hilft nur: Save the youth ! Heute (Fr., 9.11.) wieder mit dem resident KarmaXutra der smarte Kämpfer*innen (mit kreativen hard-to-spell Genre-Beschreibungen) für die gute Sache im Schlepptau hat: Med Tosby (Trap), Saupreme (Baile Funk/Grime) und AzizSaintGerman (Afrobeats/Soulection).

Change the game, not the players…

Bis dann gleich in der Zukunft.

Keines von beidem

Die Zukunft mag die Zwischenwelt – dort, wo noch nicht alles entschieden, festgezurrt und handlich zum Verkauf verpackt ist. Freitag Elektro (Danke Sequenz-Crew), Samstag Punk (Danke Turbojugend), zweimal Bude voll und an beiden Tagen Menschen von dem jeweils anderen Planet vor Ort. Ein bisschen so haben wir uns das vorgestellt… Danke Euch und schön, dass ihr Eure Türen offen behaltet. Die Multikulti-Lüge lebt!

Am kommenden Freitag machen wir noch einen Vorhang hoch und freuen uns über feine Live-Shows aus der Gitarren- und Sonnenbrillen-Welt mit BLESS aus London (quasi ein Brit-In) und NEWTONIK (C).

Und Samstag machen wir uns schnieke und fein für die unglaublich schlauen, schönen und jungen Menschen aus dem Goethe-Gym, die in die Dunkelkammer der Extase schnurren und tanzen wollen als gäbe es kein Morgen…

Wir sehen uns, sehr bald.

Itaca…darf man das sagen oder ist man dann Nazi oder so ?

Nee, nee – Verwechslung: Was ihr meint ist „Itaker“, eine in der Generation unser Vaddis, Muddis, Ohms und Ops gebräuchlicher „Ethnophaulismus“ (geiles Wort…), der den neidvoll-abschätzigen Blick des straff schuftenden, marschierenden und mosernden Deutschen auf den Dolce-Vita-Südländer („Aber alles mit meiiiiiinem Geld bezahlt!“) beschreibt.

Wir haben was viel besseres: Itaca ! Anlässlich dieser fantastischen Italo-80s-Synth-Band (der Musikexpress hat ihren Song ‚Mi Manchi‘ immerhin gleich mal zur Nr. 30 der besten deutschen Songs 2017 bestimmt) haben wir den Timetunnel in die Artzscher entstaubt, den Flux-Kondensator angeschmissen und die Plattenteller auf 88mph beschleunigt: Am Freitag (19.10.) erwartet Euch ab 22 Uhr ein fantastischer Italo-80s-Abend, erst mit Itaca live und dann DJ Booster an den Plattentellern. Entsprechende Style-Versuche (auch missglückte) unserer Gäste werden natürlich mit Schnäpsen gewürdigt. Uiiii wir freuen uns so auf das Ding: Glitzer, Pop und Limoncello!

Eintritt: klein und wie immer zum Aussuchen.

A fra poco!

L’ufficio di vostro futura

Und heute: Dream Psychedelic Rock with Stoner Heavy Grungy Riffing…oder andersrum?

Sorry an alle, die sich gestern auf die Bullen gefreut haben und enttäuscht wurden – wir wissen leider auch nicht mehr, als dass das Konzert aus „persönlichen Gründen“ abgesagt bzw. verschoben werden musste. Aber kein Wunder dass die Stress haben, bei dem Personalabbau bei der Polizei…oder war es doch die Angst vor unserem „Zeckenschuppen mit Stil ?“ We keep you updated…

Heute freuen wir uns dann aber wirklich, wirklich auf ein feines steinernes Live-Erlebnis mit Weedpecker aus Warschau (die einen echt grassen „Catering“-Rider – im weitestesten Sinne – vorzuweisen hatten, über den wir uns jetzt nicht weiter äußern können) – Genre-Bezeichnung siehe oben…und als Support Gaffa Ghandi, die sich 2011 „aus Mitgliedern anderer, größten teils wahnsinnig unbekannter aber wahnsinnig guter oder bekannten, dafür schlechten Bands“ gegründet haben – das ist genau unser Humor! Hier lautet die Genre-Bezeichung….Moment kurz…so: „Geschwurbel / Pseudo-Riff / Prog-Stoner / Instumentaler Rap-Metal / Nu Stoner / Proll Stoner / Heavy Mental“

Wir fassen zusammen: Das knallt.

https://www.noisolution.de/wp-content/uploads/2017/10/7.jpg

A.C.A.P.

Wer wirklich wissen will, wie schlimm es um den kläglichen Rest des links-grün-versifften Schnapsdrosselvereins in dieser doch recht schönen Stadt bestellt ist, der sollte sich diesen Totentanz am kommenden Freitag (12.10.) nicht entgehen lassen. Denn ohne die müdeste Sitzblockade, das kläglichst-krechzende „Alerta“ und ohne wenigstens  ein paar verfehlte Gullideckelwürfe vom Dachfenster aus öffnet unser „Zeckenschuppen mit Stil“ in finaler Kapitulation die Tore und läßt sie einfach widerstandslos rein: Die Bullen.

So abgeschlappt sind sie nun, die angeblich schlimmsten Feinde der sächsischen Wonne und Glückseligkeit.

Der Rückkehr zum Nationalismus (hey, das letzte mal ist schon 70 Jahre her und everybody needs a second chance!) und der Anschluß Sachsens an die Visegrád-Staaten steht kurz bevor, Pro Dämlich & Co. können jubilieren, die bürgerliche Mitte triumphiert gleich mit, denn endlich haben auch wir verstanden: A.C.A.P. – All Cops Are Popstars!

Wir feiern diese Erkenntnis mit einer sensationellen Live-Band in Uniform. Seid dabei! Die Bullen kommen!

(Polizisten sollten aber vielleicht lieber draußen bleiben…)

 

 

Ältere Beiträge

© 2018 Die Zukunft

Theme von Anders NorénHoch ↑