Autor: diezukunft (Seite 2 von 17)

Zweimal Uff, zweimal Yeah!

Die Clubsaison nähert sich dem Ende und wie immer, wenn es um den Schlußspurt geht, drehen alle nochmal gewaltig auf und verfeuren in endlosen Grillabenden angesetzte Kalorien, durchbrechen durch noch endlosere Klick-Orgien gepflegte soziale Isolationen und lehnen sich gegen die endloseste aller Langeweilen durch die wirklich endloseseste Welt aus Schuften und Schoppen (und immer schön „korrekt“ reden und tun) auf – ja, auch dieses Wochenende nochmal zwei Veranstaltungen bei uns! Den grandiosen, lang ersehnten und heiß erkämpften Start macht Laura Lee (‚Gurr‘) am Freitag mit ihrem DJ-Set bei der „Zukunftsmusik“ in unserer Schnuffelbar – dieses mal mit spezialem Sommergesöff ‚The Electric Lemonade‘ und ganz viel Indie, Garage, Neo-Psych und Dad-Rock (die heißeste aller Kategorien)…und ab und zu Oasis…

Wem Konserve nicht reicht, für die und den donnern dann am Samstag zwei skandinavische Live-Träumchen über unsere große Bühne: Rohe Power mit Demon Head und Night, ganz viel schwere Gitarren, ganz viele Haare, ganz viel Schweiß.

Die Zielgerade ist in Sicht, noch wissen wir nicht, was überwiegt: Dass „Uff“ oder das „Yeah“ ? Laßt es uns wissen.

Wir sehen uns, bald.

Euer Büro für zukünftige Angelgenheiten

Heute: Du! (aber nicht ohne: Euch!)

Autsch, der Geburtstag tat etwas weh – warum habt ihr uns verschmät ?

Unsere dramatische Konsequenz: Wir machen weiter!

Heute (11.5.) wird zum zweiten mal die Jugend gerettet, vor Pyro-Shows, VIP-Tickets, dem fahlen Gefühl sich nur am Wochenende mal als was besseres zu fühlen (und unter der Woche wieder scheiße) und vor allem: vor schlechter Musik: „Save The Youth Vol. 2 Season 1“ – heute mit dem Chemnitzer Newcomer NAPA (EDM Trap, HipHop) und KARMA XUTRA (Soulection, Ami-(T)Rap).

The youth always wins! (jetzt nur noch rausfinden, was eigentlich genau).

Morgen (12.5.) wird dann endgültig der Sommer (den mensch am besten in einem kühlen Club anstatt vor einem hart kanzerogenen Pressfleischbündel verbringt) eingeleutet – mit kühlen Mimosas an der Bar und unseren drei Resident-DJanes mit Gästen, die selbst Elephanten wieder zum Tanzen bringen: „Green Elephant“ mit Dj Medusa b2b MaryJane (90’s & 00’s Summermix), Kynizzle (R’n’B Summermix), Rother Ave (Post-Trap) & SubkoØne (Techhouse/Techno Summermix).

Was die Überschrift damit zu tun hat ? Wir wissen, Du hast eine Idee.

Bis sehr bald, in der Zukunft.

 

VOL. 2 Season 1 Teaser

Save The Youth | VOL. 2 Season 1

Gepostet von Save The Youth am Sonntag, 6. Mai 2018

 

 

Drei Jahre Lärm und Verwirrung

Kurz gesagt: Wir werden drei!

Natürlich gab es vorher auch schon eine Zukunft, aber diese Crew tobt und schlängelt sich seit 2015 durch den Laden und ja: Wir würden das gern mit Euch feiern!

live dabei: „The Photsans“ (90s-Hits in Punk übersetzt) und als Schmankerl davor: „Schlecht“ (und der Name ist echt Programm…).

Im Anschluß knallen Euch die gescheiterten, trunksüchtigen und politisch verdächtigen Stars der Zukunft noch die aller-aber-wirklich-allergrößten Gassenhauer um die Ohren: Mary Deluxe & Her Easy Lover mit einem explosiven Mix aus Bohèmian Funk, Indie, Disco, Gitarre, DJ Underwear mit House, Funk, Neo Soul und Nu Disko und zu späterer Stunde das IA SP-DJ Team mit einer entfesselten HipHop-Show.

Dazu und heiß wie Frittenfett: Russisches Bierroulette, leicht fragwürdige Ratespiele und wenn wir Glück haben der interaktive Tanzkurs der Zukunfts-Crew. Ach ja, und das mit den Martys und Babsies und Pfeffis und so…also das versuchen wir jetzt mal hier nicht extra zu erwähnen…Wir freuen uns auf Euch!

Eintritt frei !

 

Da gibt es die paar Sachen, über die sich nicht reden läßt…

Spagat zwei: Bass-Gitarre

Wir flöten ein kleines Dankeschön, die uns beim Club-Spagat des letzten Wochenendes die Beinmuskeln massiert haben und zum Hip-Hop am Freitag und Mod-Rock am Samstag vorbeigekommen sind – ihr seid spitze! Sorry an alle, die am Samstag noch eine größere Aftershow erwartet hatte – war missverständlich von uns kommuniziert, Asche auf unsere gestressten Häupter.

Und ja-ha, wir machen mit noch einem Spagat weiter: Da sich ja alle Clubs gegen die kanzerogene Hitze verkrusteter Grillautomaten behaupten müssen, haben wir australische Hitze und echten Bass-Schweiß für die kommenden Tage gebucht:

Am Freitag gibt es eine weitere Episode unserer elektro-feindlichen und schlecht gereimten Reihe „Nur Gitarre löst die Starre“ mit „Pretty City“ aus Melbourne (Indie-Rock/Shoegaze) und einer knalligen Aftershow mit Sir Henry/Nikola Tesla (Indie/Psych & other shizzle). Für Samstag haben sich dann weitere C-town-Legenden mit einem neuen Partyexperiment angekündigt: DJ Shusta sowie Speedy & DerWolf drücken mit der „Bass Night“ und House, Trap, EDM & Dubstep kräftig auf die Schweißdrüsen.

Keine Sorge, ein paar kühle Drinks schleppen wir auch noch vor den Grill.

Wir sehen uns, sehr bald.

 

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 Die Zukunft

Theme von Anders NorénHoch ↑