Kategorie: Uncategorized (Seite 2 von 14)

Black Santa

Die Türen der Zukunft öffnen sich heute abend und dahinter wird es: schwarz sein!

Mit „Black To The Future“ laden wir zum ersten mal Freunde der schwarzmusikalischen Unterhaltung ein, unsere Deko-Genies verausgaben sich schon und Hitlisten von Gothic,  Dark Wave, Synthie, Postpunkt und Indie sind bereits auf heavy rotation…

 

Oh Lord, Don’t Slow Me Down!

Bild könnte enthalten: 4 Personen

Wenn die Gebete des letzten Jahres irgendwie nicht so ganz erhöhrt wurden, dann gibt es nur eins: Pray harder! Und vielleicht ein, zwei Likörchen dazu…
Ein Mitglied der Zukunfts-Crew erreicht ein für Clubverhältnisse geradezu biblisches Alter und möchte daher sein Gammelfleisch mit Freundinnen und Freunden in schnapsiger Extase, naivem Zukunftglaube und leidenschaftlicher Umschlingung vor unserer Bar hin- und herwiegen. Dazu die großen Gitarren-Tanz-und Mitgröhl-Fetzer der letzten drei Jahrtausende, dargeboten von gänzlich gescheiterten DJs auf dem Weg in die Drittklassigkeit sowie von Kumpel Sir Henry aus dem Kumpelclub Nikola Tesla. Zu vorgerückter Stunde verwöhnt uns dann noch DJ Underwear mit Electronic- und Analogue-Grooves.
Obendrauf gibt es zwischendrin noch die bekannten und beliebten Ratespiele: „Tot oder in Leizpig?“ sowie „Sexspielzeug oder Hundespielzeug?“.

Hinter all dem verbirgt sich natürlich die Hoffnung, dass alles, was man in der Vergangenheit so gern hinkriegen wollte aber nicht hingekriegt hat, von einem Satz seines Schreckens beraubt wird:
The future is still unwritten…

Mit C

Schon zum fünften mal sind am Sa., 9.12. unsere Kumpels von C-Recordings mit ihrer Label-Night bei uns zu Gast, wieder mit feinem Line-Up und feschen Live-Visuals. Drum and Bass aus der Stadt mit C, in dem Club mit Z an der Bar mit Schnaps und mitten unter uns – man sind wir froh dass sich bei uns im Laden so viele Sub’s treffen! Sowas gibt es wahrscheinlich sonst wirklich nur in der Zukunft.

Bis dann gleich, direkt bei den Bässen…

Isn hä ?

Was isn los mit Konzerten, hä ? Im November und Dezember – fast nur Partys…Bleede ?

Ja, das könntet ihr uns vorwerfen und ja, es ist auch nicht falsch. Momentan sind wir etwas unter-lived. Liegt ein bisschen daran, dass wir gerade auf diesem Gebiet etwas Support bräuchten (in Chemnitz kommen und gehen die Menschen eben und drei unserer besten Band-Booker*innen sind wech…) und außerdem – was sollen wir sagen – waren die Fatschen einfach zu gut, um sie ausfallen zu lassen: Subtil und Future Presents ? Rumms ! Timetunnel ? Luft nach oben, aber goil und ahhh diese Hits! Friede Freude Eierkuchen ? Ohne Worte…knapp am Partyrekord!

Und auch im Dezember haben wir so viele und so verschiedene Veranstalter, dass wir einfach nicht nein sagen und das Live-Life ein bisschen aufs neue Jahr verschieben…Los geht es am Freitag mit dem ersten Experiment von Babylon Bashment: Dancehall & Urban Classics, tropische Klänge und exotische Beats…und dazu „trickz4booze“ also Skaten gegen Schnaps oder so.

Daher haben wir einfach gerade nur diese Begründung mit vier Buchstaben: Isso.

D r 3 i

Der Teig für diesen Eierkuchen wurde eine ganze Weile gerührt, doch nun sind die Welt und ihre Wesen bereit, ihn in die Pfanne mit reichlich Hitze zu schmeißen um Liebe, Glück und Zufriedenheit bis in die letzten Winkel der postmodern, postfaktisch und postrockig vereinsamten Herzen zu tragen.

Mit dabei: Yung Momo + DJ Medusa & Silvio + Liza Magdalena & Giancarlo Ferrari + Kynizzle & Maksimov

Friede-Freude-Eierkuchen III – am Samstag bei uns, selbst der stalinistisch-plutonierte Blick von Kim Jong Un wird bei so viel Liebe zu einem weichen und tränengetränkten Meer der Sehnsucht – amore futura.

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text und Nahaufnahme

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 Die Zukunft

Theme von Anders NorénHoch ↑