Die ZUKUNFT im FEBRUAR

Fr., 8.2., doors: 21 Uhr
live: DIE BERUFSCHAOTEN +++ KLOSTEIN +++ TRUNCATED

Wenn sympathische Leute nach ‚Bier und Spritgeld‘ fragen und in ihrem Bandnamen Artikel aus dem Hygienebereich von Supermärkten verarbeiten oder als Logo äußerst vitale und gestylte Totenköpfe kreativ verwursten – dann können wir echt nicht anders, als die Pfeffi-Gläschen nochmal schmuddelig zu spülen, die DIY-Flyer besonders unordentlich auf dem Thresen zu verteilen und Euch einen wunderschönen Punk/Heavy Hardcore-Abend zu organisieren. Bühne frei für „Die Berufschaoten“, „Klostein“ und „Truncated“ !

Sa., 9.2., start: 23 Uhr
SAVE THE YOUTH – Vol. 1 Season 2

Bild könnte enthalten: Text

Im letzten Jahr hat die Crew von Save The Youth gezeigt, dass es für gute Partys keine belanglosen Specials wie CO²-Guns oder Konfettiregen bedarf, sondern es einzig auf diese eine unerklärliche Sache – den perfekten Vibe – ankommt. Daher liegt auch 2019 der Fokus der STY-Nächte auf der Musik, in Season 2 kommt sogar noch eine Schippe oben drauf und die ganze großen DJs der Szene galoppieren zu uns in den Club – mit support von den heißesten Newcomern der Stadt. Den Anfang mach BRII aus Wien, der mit seinen futuristischen Edits die „Zukunft“ zum gemeinsamen genießen, dancen, staunen und schwitzen bringen wird.

Fr., 15.2., doors: 20 Uhr
Liedermacher-Abend: HISZTORY +++ KOPFSTAND +++ DICKÄR +++ DIE HALUNKÄN

Bild könnte enthalten: Text

Wer an Liedermacher denkt, dem fallen wohlmöglich zunächst Reinhard Mays Wolken oder Gundermanns Bagger ein.
Und ganz ehrlich – uns auch! Daher haben wir uns wirklich redlich bemüht, maximal veraltete, unangesagte und süßlich-moralische ältere Herren mit traurigem Blick in die Zukunft zu bekommen – aber es ist uns nicht gelungen…Zu unserer großen Enttäuschung mussten wir feststellen, dass es junge, spannende, schnuffelige und ganz schöne schlaue Menschen gibt, die mit wenig mehr als einer Gitarre in der Hand eine Bühne, einen Raum und ganz viele Herzen ausfüllen können. Also na gut, dann eben so: Der erste Liedermacher-Abend in der Zukunft, mit Kopfstand, Hisztory, Dickär und Die Halunkän. Ganz viele Gefühle, ganz viel Wut, ganz viel Sehnsucht, ganz viele Gitarren, ganz schön schön.

Sa., 16.2., doors: 21 Uhr
Soli-Konzi: DIE UNICORN-VERSCHWÖRUNG +++ FUCK0EURO +++ BULLOCK

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Nachdem die Dresdner „Unicorn-Verschwörung“ nach eigenen Angaben einen ihrer besten Auftritte bzw. Abende überhaupt bei uns im Laden verbracht haben (*blush*), kommt die Grunge-Punk-Band nun zurück in die Zukunft und hat zwei weitere Acts im Gepäck: „Bullock“ mit Hardcore, ebenfalls aus Dresden und „Fuck0Euro“ aus Marburg mit dem klangvollen Sound des „Suff- und Prekariatspunk“. Alles, was rein kommt, spenden die Bands Vereinen und Initiativen, die sich der mühevollen antirassistischen Arbeit in Chemnitz widmen. Das unterstützen wir natürlich von ganzem Herzen, aber wundern uns ein bisschen, denn: Es gab doch gar keine Hetzjagden!!!

Do., 21.2., start: 20 Uhr
völxküchenkönzert: HATEHUG +++ HATER SKATER

Bild könnte enthalten: Text

Ein Abend für den Hass – denn irgendwo muss er ja manchmal hin, und wir sind uns einig: Dann besser in sechs Saiten oder in ein Drumset! Die sanften und emsigen Voküs haben mit Hatehug (HC-Punk, Berlin) und Hater Skater (Trashy HC-Punk, Freiberg) kreativen Hass von nah und fern zusammengesammelt, dazu wie immer vegane Leckereien und subversives Gesäusel.

Fr., 22.2., start: 23 Uhr
FUTURE PRESENT[S] VI

Bild könnte enthalten: Text

Die hauseigene Technoreihe, diesmal von Lo-Fi bis Düster, mit besonderem Fokus auf Deko.
Mit Dabei: Yuri Maksimov (Zukunft // Chemnitz), You&Another (Water&Wine // Leipzig), Carpenter Effect (Zukunft // Berlin) und Aida Arko (hausgemacht-Kollektiv // Vienna)

Sa., 23.2., start: 22 Uhr
$trive for €ash, Pt. 1

Bild könnte enthalten: Text

Eine neue Crew klinkt sich in den Laden ein und bringt ihre eigene Vorstellung von Party und gemeinsamer Extase sowie ihre ganz spezielle Mischung von neuen Live-Acts, Djs und Sounds auf die Bretter die die Zukunft bedeuten: Rap, Electronics, Bass, Techno und die Prise 80s.
Live: Okfella (Rap), Tempz (Rap), Diemo (Alternativ) und Cozytony (Rap). Vom DJ-Pult mit dem „Z“ ballern Yungoverdose (Amirap/Trap/Cloud), Yungrich (Deutsch-/Amirap), Flyboy (Deutsch-/Amirap), Solarflare (DnB) und Karden. Gegen Ende erwartet Euch noch Dnb und Hardtekk von einem bisher unbekannten Dj, der Striveforcash exclusiv ist.  (P18)

JEDEN DONNERSTAG VOKÜ !

VOKue-flyer

Jeden Donnerstag von 20 bis 24 Uhr veganes Essen gegen Spende

Durch wechselnde Kochcrews gibt es immer wieder Neues bei den mit Liebe zubereiteten Gerichten – dazu natürlich Musik (das einzige, was hier aus der Dose kommt), Kicker, Tischtennis, nette Leute und subversives Gemurmel.

Faschismus, Rassismus, Homophobie und Sexismus wird absolut nicht toleriert und vor die Tür geschmissen.

Gern können die Vokümenschen unterstützt werden, einfach Donnerstag ab 16 Uhr in der Küche vorbei kommen oder an den Mailverteiler schreiben: vokuebar@kompott.cc

In unregelmäßigen Abständen gibt es „VoKü-Konkret“, das heißt Filme, Vorträge und Diskussionen zu spannenden Themen, frei nach dem Motto: Nicht nur essen, auch was wissen!

Nicht zu vergessen die „Völxküchenkönzerte“ – Schräges, Fantastisches, Unentdecktes, live und aus aller (Musik-)Welt gegen Hutspende.